Ausgezeichnete Schulen im Landkreis Börde

Die Sekundar- und Gemeinschaftsschule V Oschersleben und die Sekundar- und Gemeinschaftsschule „A.S. Puschkin“ Oschersleben haben 2020 das Erstzertifikat Berufswahl-SIEGEL erkämpft. Sie können sich nun mit Stolz „Schule mit vorbildlicher Berufsorientierung in Sachsen-Anhalt“ nennen. Beide Schulen wurden am 27.10.2020 im Landratsamt Haldensleben zur Sitzung des Arbeitskreises „Schule trifft Wirtschaft“ ausgezeichnet und nahmen ihre Zertifikate aus den Händen des Landrates Martin Stichnoth in Empfang. Die SIEGEL übergab René Schoof, ein langjähriges Jurymitglied im Berufswahl-SIEGEL.

Im Landkreis Börde gibt es damit insgesamt sieben SIEGEL-Schulen. 2020 haben drei Schulen aus der Börde ihre Zertifikate, die sie 2017 erstmalig erlangten, mit Bravour verteidigt:

  • die Sekundarschule „Marie Gerike“ Haldensleben
  • die Gemeinschaftsschule „Gottfried Wilhelm Leibniz“ Wolmirstedt
  • das Professor Friedrich Förster-Gymnasium Haldensleben

Zwei weitere Schulen in der Börde sind noch länger zertifiziert, die Gemeinschafts- und Sekundarschule Wanzleben schon seit 2014. Die allererste Schule, die im Landkreis Börde den Schritt in das Berufswahl-SIEGEL-Verfahren wagte, ist die Börde-Schule Klein Oschersleben. Sie ist bereits seit 2011 zertifiziert!